Close

Die von Ihnen aufgerufene Seite enthält Inhalte in einer anderen Sprache.

Folgende Inhalte liegen vollständig in der von Ihnen gewählten Sprache vor:

    Geschäftsführung der EUROKAI Gruppe

    • Thomas H. Eckelmann

      Thomas H. Eckelmann

      Thomas H. Eckelmann

      Vorsitzender der Geschäftsführung  

       

      Thomas Eckelmann (geb. 1951) durchlief eine zielgerichtete Ausbildung, die ihn auf die unternehmerische Führung der von seinem Vater gegründeten EUROKAI- Gruppe vorbereitete. Vor und neben dem Studium der Betriebswirtschaftslehre, das er 1974 an der Universität Zürich begann und 1979 als Diplom-Kaufmann in Hamburg abschloss, sammelte er praktische Erfahrungen im Finanzbereich (Hamburgische Landesbank), im internationalen Speditionsgeschäft (Jacky Maeder/ Zürich) und in der Schiffahrt (Brown, Jenkins/London). 1980 trat Thomas Eckelmann in die Vertriebsabteilung der Eurokai KGaA ein. Zwei Jahre später wurde er in die Gruppengeschäftsführung der Gesellschaft berufen, deren Vorsitz er am 3. August 1986 übernahm. Seither hat er EUROKAI über die Grenzen Hamburgs hinaus zu einer internationalen Containerterminalbetreiber-Gruppe ausgebaut und um ein intermodales Transportnetzwerk ergänzt. Sein größter Erfolg war die Gründung des Joint-ventures EUROGATE gemeinsam mit der BLG Logistics Group, deren Haupteigner das Bundesland Bremen ist.

    • Cecilia Eckelmann-Battistello

      Cecilia Eckelmann-Battistello

      Cecilia Eckelmann-Battistello

      Mitglied der Geschäftsführung

       

      Cecilia Eckelmann-Battistello (geb. 1950) stammt aus Vicenza in Norditalien. Ihre berufliche Laufbahn in der Schifffahrtsbranche startete sie 1973 im Hauptsitz der Reederei Contship Containerlines in der Schweiz. Weitere Stationen führten sie in den Folgejahren unter anderem nach Frankreich, Marokko, in den Libanon, nach Syrien, Indien, Australien und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Mit der Verlegung des Contship-Hauptsitzes nach Felixstowe (UK) ging auch Cecilia Eckelmann-Battistello nach England, von wo aus sie die Vertriebsaktivitäten der Gruppe leitete. 1988 wurde sie Geschäftsführerin von Contship Containerlines Limited. Ein Jahr später übernahm sie als erste Frau den Vorsitz der India Pakistan Bangladesh Shipping Conference. 1996 wurde sie zur Vorstandsvorsitzenden (Chairman and CEO) von Contship Containerlines Limited und gleichzeitig in die Geschäftsleitung der EUROKAI KGaA berufen. Mit dem Verkauf der Contship-Reederei an CP Ships im Jahr 1998 trat sie vom Vorstandsvorsitz zurück, und wurde Vorstandsvorsitzende von Contship Italia S.p.A. Contship Italia konzentrierte seine Geschäftsaktivitäten auf den Containerumschlag im Seehafen, und trug maßgeblich zur Internationalisierung von EUROKAI bei.

    Kontakt